Architektin Anna Heringer:"Bauen ist Teil unserer menschlichen Matrix"

Architektin Anna Heringer: Bauen ist vor allem auch eine Frage des Materials. Anna Heringer setzt auf das, was die Natur so bietet.

Bauen ist vor allem auch eine Frage des Materials. Anna Heringer setzt auf das, was die Natur so bietet.

(Foto: Gerald von Foris)

Anna Heringer gilt als Vorreiterin des nachhaltigen Bauens. Sie nutzt den uralten Baustoff Lehm und macht ihre Projekte zu inklusiven Mitmach-Aktionen - mit dem Ziel, einen "Urinstinkt" wiederzuerwecken.

Von Enna Kelch

Haben wir verlernt zu bauen? Häuserbau war einst ein Familienprojekt, besonders in kleineren Gemeinschaften und traditionellen Gesellschaften. Das hat sich heute sichtlich verändert. In städtischen Gebieten und industrialisierten Gesellschaften reihen sich Blocks brutalistischer Betonbauten aneinander. Auftragsarbeiten, geplant von großen Architekturbüros, umgesetzt von professionellen Bauunternehmen.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusAusstellung in der Eres Stiftung
:Der Wind, der Wind - ein himmlisch böses Kind

Das Naturphänomen kann zauberhaft schön sein - aber in Zeiten des Klimawandels entwickelt sich das laue Lüftchen immer häufiger zum Sturm. Wie Künstlerinnen und Künstler darauf reagieren, zeigt die Ausstellung "Solar Breath" in der Eres Stiftung.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: