Amelie Fried "Wir sind ja alle Teile von Systemen"

Amelie Fried: "Ein Gruppenschwein kann die ganze Atmosphäre versauen"

(Foto: Annette Hornischer)

Bestsellerautorin Amelie Fried ist nun auch als systemischer Coach tätig. Sie erklärt, wie man Menschen befähigt, im Leben etwas zu ändern, und warum es keinen Sinn macht, Coaching zu verordnen.

Interview von Franz Kotteder

Die meisten Menschen kennen sie aus dem Fernsehen oder von der Bestsellerliste: Amelie Fried ist Moderatorin und Autorin von Unterhaltungsromanen, zuletzt erschien im Oktober 2018 "Paradies". Außerdem gibt sie Schreibworkshops mit ihrem Mann Peter Probst, demnächst auch im Münchner Literaturhaus. Neuerdings ist sie auch als systemischer Coach tätig und arbeitet dabei mit Menschen, die in ihrem Leben etwas verändern oder Konflikte lösen wollen.

SZ: Frau Fried, Sie sind Moderatorin, Bestsellerautorin, Medien- und Schreibtrainerin, nun noch ein vierter Beruf - fühlen ...

Psychologie Mir doch egal

Psychologie

Mir doch egal

Achtsamkeit gilt als sanfte Möglichkeit, den Widrigkeiten des Alltags zu trotzen. Doch die Meditations-Technik kann auch moralische Hemmschwellen senken und das Gewissen kaltstellen.   Von Sebastian Herrmann