bedeckt München 11°
vgwortpixel

Altstadt/Obersendling:Hürdenlauf zum Arbeitsplatz

Die Schule ist geschafft, die Prüfungen sind bestanden, der Weg ins Berufsleben liegt vor den jungen Menschen. Bei der Suche nach einem geeigneten Arbeitsplatz müssen besonders Geflüchtete schwierige Hürden meistern, sie müssen sich trotz Abschlusszeugnissen häufig ihre Arbeits- und Ausbildungserlaubnis regelrecht erkämpfen, denn nicht selten werden diese von den jeweiligen Ausländerbehörden verweigert. "Hürdenlauf in den Beruf" heißt eine Podiumsdiskussion am Mittwoch, 13. November, mit vier Absolventen der Schlau-Schule für junge Flüchtlinge.

Unter den Teilnehmern ist ein junger Mann aus Afghanistan, sein Traum ist ein Jurastudium. Doch trotz bester Noten und obwohl er sehr gut deutsch spricht, bleibt sein Traum in weiter Ferne. Da ihm die bisherige Duldung entzogen wurde, hat er eine Ausbildung als Rechtsanwaltfachangestellter begonnen. Nur der Ausbildungsvertrag bietet ihm derzeit Schutz vor einer Abschiebung.

Die Veranstaltung, zu der die an der Müllerstraße ansässige Sozialgenossenschaft Bellevue di Monaco, der Bayerische Flüchtlingsrat und die Schlau-Schule einladen, beginnt am Mittwoch, 13. November, um 19 Uhr in den neuen Schulräumen an der Schertlinstraße 4 in Obersendling. Eine Anmeldung ist unter reservierung@bellevuedimonaco.de möglich.