bedeckt München

Altstadt-Lehel:Wie der Christbaum am besten entsorgt wird

Den nadelnden Christbaum zu Dreikönig aus dem Fenster werfen, das funktioniert höchstens in der Werbung eines schwedischen Möbelhauses. Aus diesem Grund und weil sich Anfang des Jahres wilde Depots im Zentrum häuften, bittet der Bezirksausschuss Altstadt-Lehel (BA 1) den Abfallwirtschaftsbetrieb (AWM) darum, ab 2022 wieder mindestens eine entsprechende Sammelstelle im Zentrum anzubieten. Inoffiziell hatte sich eine solche in den letzten Jahren am St.-Anna-Platz etabliert, den die Entsorger in diesem Januar aber nicht mehr angefahren hatten. Eine weitere Sammelstelle am Luitpoldgymnasium ist durch die Anlage neuer Fahrradständer weggefallen. Als Ersatzstandort im nördlichen Lehel schlägt der BA den Parkplatz des Geschwister-Scholl-Instituts am Nordende der Oettingenstraße vor. Im Lehel könnte die bisherige Christbaumablage am St.-Anna-Platz offiziell weitergeführt werden. Die zentralste Möglichkeit sieht der BA zu Füßen des großen Christbaums am Marienplatz. Die privat abgelegten Christbäume könnten dann in einem Zug mit dem offiziellen Weihnachtsgrün entsorgt werden.

© SZ vom 29.01.2021 / raj
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema