Altstadt/Lehel Innerstädtischer Lückenschluss

Zwei Anträge von Bündnis 90/Die Grünen zum Radverkehr hat der Bezirksausschuss Altstadt-Lehel gutgeheißen: So soll die Angertorstraße zwischen der Blumenstraße und der Müllerstraße für den gegenläufigen Radverkehr freigegeben werden. Mit diesem Vorstoß könne nicht nur eine Lücke im innerstädtischen Radwegenetz geschlossen werden, den Radfahrern blieben außerdem unnötige Umwege erspart, heißt es in der Begründung des Antrags. Die Autofahrer seien in besagtem Straßenabschnitt in der Regel nur mit mäßiger Geschwindigkeit unterwegs, sodass eine Öffnung für die Radfahrer für beide Seiten keine unnötige Gefährdung darstelle, argumentieren die Antragsteller.

Anmahnen wollen die Lokalpolitiker ferner eine andere Verbesserung für den Radverkehr. Die Bürgervertretung will bei den zuständigen städtischen Referaten, dem Kreisverwaltungsreferat und dem Baureferat, nachfragen, wann die Liebigstraße im Lehel endlich zur Fahrradstraße umgebaut werde. Bereits im September vergangenen Jahres habe die Auskunft der Stadt an den Bezirksausschuss gelautet, dass die Umwandlung bereits einen Monat später, also schon im Oktober 2018, umgesetzt werden solle. Seitens der Stadt sei aber bisher nichts geschehen.