Altstadt In den höchsten Tönen

Kurz nach der Gründung der Gattung Oper um 1600 übernahmen Kastratensänger die Hauptpartien in der italienischen Barockoper. Im Vortrag "Die Damen schwammen in Tränen - Kastraten in der italienischen Oper des Barock" am Dienstag, 14. Mai, 19 Uhr, spricht Thomas Gropper im Instituto Cervantes, Alfons-Goppel-Straße 7, über die Geschichte der Knabenstimmen. Unter furchtbaren hygienischen Umständen wurden junge Männer operiert, um die hohe Stimme bis ins Erwachsenenalter zu erhalten. Erst zur Zeit der Aufklärung sank das Interesse an Kastratensängern.