bedeckt München 25°

Altstadt:Baustelle am Viktualienmarkt

Wer bisher den Viktualienmarkt zur Durchquerung der Innenstadt wählt, anstelle verkehrswidrig durch die Fußgängerzone zu fahren, muss sich von Anfang Juni bis Ende November auf weniger Platz einstellen. Denn in dieser Zeit wird eine Fernkälteleitung im Fahrbahnbereich des Viktualienmarktes ab Höhe der Heiliggeistkirche bis zum Beginn des Rosentals verlegt. Während die Straße für Durchgangsverkehr ohnehin komplett gesperrt ist, wird Anlieger- und Anlieferverkehr laut den Stadtwerken weiterhin generell möglich sein. Aufgrund der Grabungsarbeiten wendet die Buslinie 132 bereits am Isartor, während die Linien 52 und 62 zwischen Sendlinger Tor und Corneliusstraße über Blumenstraße und Gärtnerplatz fahren. Im Baustellenbereich stellen Brücken die Zugänge zu Häusern und Einfahrten sicher. Zu Fuß oder mit dem Rad soll man weiterhin durchkommen.

© SZ vom 02.06.2020 / weij

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite