bedeckt München 11°
vgwortpixel

Allach/Untermenzing:Zwölf Kubikmeter Müll

Ramadama - Aufräumen in Allach-Untermenzing. Fotografiert an der Unterführung Ludwigsfelder Straße

Immer wieder bücken, bis alles sauber ist: Das Ramadama hat im Viertel eine gute Tradition.

(Foto: Florian Peljak)

Ramadama-Aktion war ein voller Erfolg

Mehr als 50 Helfer haben beim Ramadama über zwölf Kubikmeter Müll, Plastik und anderen Unrat eingesammelt, nachdem es zuvor zeitliche Verwerfungen zwischen der Stadt und den Organisatoren gegeben hatte. Denn vom 15. März bis 30. September verbietet die Stadt solche Aktionen, damit Pflanzen geschützt und Tiere nicht gestört werden. Organisator Wendelin Jehle hatte die Ramadama-Aktion auf den 16. März gelegt, also einen Tag nach Beginn der Schutzzeit, weil es bei früheren Terminen Anfang März im Vorjahr noch Schnee gegeben hatte. Die Untere Naturschutzbehörde und der Abfallwirtschaftsbetrieb lenkten für dieses Jahr noch ein, auch der Bezirksausschuss hatte sich eingeschaltet. Für 2020 hat Jehle die Allach-Untermenzinger Umweltaktion vorsorglich auf den 14. März gelegt. Zugleich wünscht sich Jehle aber eine einheitliche Zeitschiene für das gesamte Stadtgebiet in den Monaten März und April, damit bei schlechtem Wetter noch Spielraum für eine Terminverschiebung ist.

Wie notwendig das Ramadama ist, geht aus Jehles Erfahrungsbericht an den Bezirksausschuss hervor. Viele Flächen hätten die Beteiligten, darunter Mitglieder aus Untermenzinger Vereinen, der Freiwilligen Feuerwehr und des Gartenbauvereins, an jenem Tag wegen fehlender Kapazitäten und starker Verschmutzungen gar nicht mehr reinigen können. Um den ganzen Unrat einzusammeln, hätte man sicherlich eine ganze Woche mit jeweils über 50 Helfern gebraucht, so Jehles Einschätzung.

Enttäuscht äußerte er sich darüber, dass kein Mitglied des Bezirksausschusses zugegen war, weder zu Beginn der Aktion zur Begrüßung noch zum Abschluss, um den freiwilligen Helfern zu danken. Immerhin hat der Bezirksausschuss die restlichen Kosten der Brotzeit im Vereinsheim übernommen.