bedeckt München -1°

Allach/Untermenzing:Vor verschlossenen Tiefgaragen-Toren

Pendler müssen wohl noch länger auf genügend Parkraum am Allacher S-Bahnhof warten. Die Stellplätze der Park & Ride-Tiefgarage am Oertelplatz werden wohl in diesem Jahr noch nicht geöffnet werden. Dies geht aus einer Antwort von Claudia Maier, Gesamtprojektleiterin der einstigen Bauherrin Moeg GmbH, jetzt Moeg II GmbH, an den Bezirksausschuss (BA) hervor. Zur ersten Verzögerung hatte geführt, dass die Stadt den Bau nicht habe abnehmen wollen. Man sei sich uneins gewesen, ob einzelne bauliche Komponenten den geltenden Vorschriften entsprächen, hieß es Mitte Juli. Deswegen sei ein unabhängiger Experte eingeschaltet worden. Doch auch der Öffnungstermin nach den Sommerferien sei nicht zu halten gewesen. Nach jetzt umfangreichen Erörterungen mit der Stadt und den Sachverständigen sei nun eine Lösung gefunden worden, heißt es im aktuellen Schreiben. Allerdings bedürfe es dafür noch gewisser Umbauten, unter anderem müssten zwei Tore ausgetauscht werden. Das Konzept liege den Beteiligten zur Freigabe vor. Erst danach könne die Moeg die Tore bestellen. Die Umbauten seien nicht besonders aufwendig, schreibt Maier. Allerdings seien die Lieferzeiten für die Tore "nicht unerheblich", weshalb die Eröffnung heuer nicht mehr erfolgen könne. Der BA will im Januar wieder nachfragen.

© SZ vom 12.11.2020 / anna
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema