Allach/Untermenzing Parken am Friedhof

Bislang sind dazu in Allach nur sechs Stellpätze vorgesehen

Besucher des Allacher Friedhofs und der dortigen Kirche Sankt Peter und Paul müssen sich wohl mit sechs Stellplätzen in einer Kurzparkzone an der Eversbuschstraße in Höhe der Hausnummer 187 begnügen. Allerdings soll die Stadt nach einer Beschlussvorlage des Gesundheitsausschusses des Stadtrats, in dessen Zuständigkeit die städtischen Friedhöfe fallen, noch weitere Parkmöglichkeiten auf dem Parkplatz in der Grünanlage des ehemaligen Sommerbads ausweisen. Noch mehr Parkplätze an der Eversbuschstraße seien wegen der hohen Verkehrszahlen nicht vertretbar, heißt es darin.

Einen Parkplatz westlich der Würm mit einer Brücke als Zugang zum Friedhof mit seinen 640 Grabstätten und der Kirche mit 200 Plätzen halten Stadt und Wasserwirtschaftsamt nach wie vor aus wasserrechtlichen Gründen und Platzmangel für nicht realisierbar. Alternativen in umliegenden Straßen und auf Grundstücken schieden aus, weil diese entweder zu schmal oder nicht im Eigentum der Stadt seien.

Der Bezirksausschuss hatte bereits in einer Stellungnahme vom Oktober sechs Stellplätze für keinesfalls ausreichend gehalten. Der jüngste Vorschlag des Gremiums, den Parkplatz der Grundschule an der Eversbuschstraße zu bestimmten Zeiten für Friedhofsbesucher zu öffnen, ist noch nicht Gegenstand der Sitzung des Gesundheitsausschusses am kommenden Donnerstag.