bedeckt München
vgwortpixel

Allach/Untermenzing:Baubeginn in der Schule an der Franz-Nißl-Straße

Die Stadt kann mit dem Umbau der Mittelschule an der Franz-Nißl-Straße beginnen. Zunächst sollen Akustikdecken eingezogen und Mediensäulen eingebaut werden. Damit will man die Schalltechnik verbessern sowie Lehrkräfte und Schüler besser anschließen. An Gesamtkosten sind 651 000 Euro veranschlagt, die Regierung von Oberbayern bezuschusst diese Summe zu einem Drittel.

Der jetzige Umbau löst jedoch nicht die prinzipiellen Probleme des Bauzustands und der Enge. Die Stadt lässt für die Zukunft die bau- und planungsrechtlichen Möglichkeiten für eine fünfzügige Mittelschule sowie eine fünfzügige Realschule untersuchen. Laut dem Programm zur Schulbauoffensive 2013 bis 2030 hält sie es für sinnvoll, die Carl-Spitzweg-Realschule komplett von der Pfarrer-Grimm-Straße wegzuverlegen, was die Raumsituation des dortigen Louise-Schroeder-Gymnasiums und der Grundschule verbessern würde. Die Stadt denkt alternativ auch über eine geringere Größe der Realschule mit einer Filiallösung nach.