bedeckt München 14°

Allach:Ein Brummen belastet das Viertel

Das Gesundheitsreferat wird wohl ein paar Messungen mehr in der Nähe des S-Bahnhofs Allach unternehmen müssen - sofern diese pandemiebedingt wieder möglich sind. Nachdem ein junger Mann im Bezirksausschuss (BA) von anhaltenden und die Gesundheit belastenden Vibrationen und Brummgeräuschen in seiner Wohnung an der Piperstraße berichtet hatte, haben sich nun auch Anwohner aus der Ertelstraße an das Stadtviertelgremium gewandt. Die Ertelstraße ist die südlich nächstgelegene Parallelstraße zur Piperstraße. Sie können das angesprochene Problem leider nur bestätigen, teilten sie dem Gremium mit. Auch sie bemerkten in der Ertelstraße seit Längerem mit Unterbrechungen "diverse Geräusche". Die neuerdings auftretenden Schlafstörungen habe man bis dato anderen Ursachen zugesprochen, berichten sie. Die mangelnde Nachtruhe könne aber durchaus mit den Geräuschen zusammenhängen. Die Bewohner hoffen, ebenso wie der junge Mann, dass die Ursache bald ermittelt und behoben werden kann. Der Bezirksausschuss nahm das Anliegen zur Kenntnis und leitete es an das Referat weiter.

© SZ vom 16.01.2021 / anna
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema