Albert Ostermaier im „Stadion der Träume“:Fußball ist Drama, und Drama ist Fußball

Lesezeit: 2 min

Albert Ostermaier ist künstlerischer Leiter des „Stadions der Träume“. Dort hat der Schriftsteller kürzlich aus seinem neuen Gedichtband „Rote Asche“ gelesen. (Foto: Jochen Mainz)

Der Schriftsteller Albert Ostermaier stellt im „Stadion der Träume“ in München sein neues Buch mit Texten zur schönsten Nebensache der Welt vor.

Kritik von Thomas Studer

Der Abend ist eine weitgehend sympathische Bastelei. Albert Ostermaier stellt sein neues Buch mit Fußballtexten vor, der Anlass ist Teil des EM-Kulturprogramms und sollte eigentlich im Freien stattfinden, im temporär aufgebauten „Stadion der Träume“, dessen künstlerischer Leiter Ostermaier ist. Eigentlich sollte Jürgen Kaube moderieren, und eigentlich sollte neben Brigitte Hobmeier und Rainer Bock auch Nina Kunzendorf die frisch gedruckten Texte vorlesen.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusFußball-Lesung mit Veronica Ferres
:Ein Gastarbeiter jubelt für Deutschland

Die Schauspieler Veronica Ferres und Rufus Beck präsentieren im Münchner Stadion der Träume „Andi Brehme“ von Nuran David Calis.

Kritik von Egbert Tholl

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: