bedeckt München
vgwortpixel

Aktion für Zivilcourage:Gedenkmarsch für Dominik Brunner

Am Freitagabend veranstalten Mitglieder der Lokalisten einen Gedenkmarsch für Brunner durch die Stadt. Das Motto: "Pro Zivilcourage - Gemeinsam Mut machen."

Noch immer bewegt der gewaltsame Tod von Dominik Brunner am S-Bahnhof Solln die Menschen. Der 50-Jährige war am 12. September von zwei Jugendlichen zu Tode geprügelt worden, nachdem er sich schützend vor vier Kinder gestellt hatte.

Wurde durch zwei jugendliche Schläger am S-Bahnhof in Solln zu Tode geprügelt: Dominik Brunner.

(Foto: Foto: ddp)

Für Freitagabend hat eine Gruppe von Mitgliedern des sozialen Online-Netzwerks Lokalisten einen Gedenkmarsch für Brunner durch die Stadt organisiert und beim Kreisverwaltungsreferat angemeldet. Das Motto: "Pro Zivilcourage - Gemeinsam Mut machen." Auftakt ist um 18 Uhr mit einer Kundgebung am Sendlinger Tor.

Der Zug bewegt sich über Sonnenstraße, Stachus, Maximiliansplatz und Brienner Straße zum Wittelsbacher Platz. Dort können die Teilnehmer gegen 19 Uhr Kerzen und Blumen im Gedenken an den Getöteten ablegen. Die Organisatoren rechnen mit 2000 bis 3000 Teilnehmern und bitten, Blumen und Kerzen selbst mitzubringen. Informationen zu dieser privaten Initiative im Internet unter www.lokalisten.de/group/Gedaechtnismarsch.