bedeckt München 17°

Adesso:Der Preis ist heiß

Das Restaurant Adesso hat noch Preise wie zu D-Mark-Zeiten - leider leidet der Geschmack.

6 Bilder

-

Quelle: SZ

1 / 6

Das Restaurant Adesso in der Werinherstraße: Seit 20 Jahren serviert Familie Iannone den Münchnern Pizza und Pasta.

-

Quelle: SZ

2 / 6

Deko zum Mitnehmen: Im Restaurant verteilt stehen Blumensträuße und Geschenkartikel, die man kaufen kann.

-

Quelle: SZ

3 / 6

Der Nebenraum des Restaurants: Dunkles Holz und rote Stoffe geben dem Raum Wärme.

-

Quelle: SZ

4 / 6

Der Wirt, Antonio Iannone, stammt aus Kalabrien und kocht am liebsten Spezialitäten aus seiner Heimat. Ein bis zwei traditionelle Gerichte aus Kalabrien stehen immer auf der Karte.

-

Quelle: SZ

5 / 6

Die Pizzen haben einen sehr dünnen Boden und sind reichlich belegt. Der Koch bietet aber auch traditionelle kalabrische Gerichte an, zum Beispiel Lammkeule. Die sollte man dann allerdings vorbestellen.

Foto: privat

-

Quelle: SZ

6 / 6

Jeden ersten Sonntag im Monat veranstaltet das Adesso einen Brunch, alle zwei bis vier Wochen gibt es italienische Live-Musik.

Text und Fotos: sueddeutsche.de/pfau

© sueddeutsche.de

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite