Konzerte in München:Das müssen Sie zu den Auftritten von Adele wissen

Lesezeit: 3 min

Adele hat 2023 einen Grammy für die beste Pop-Solodarbietung gewonnen. (Foto: Chris Pizzello/dpa)

Wann tritt die englische Sängerin in München auf? Wie laufen die Konzerte ab? Und wie kommt man zum Gelände in Riem? Alle Informationen zu den zehn Gigs der Sängerin.

Von Lisa Sonnabend

Wann tritt Adele auf?

Wenn Münchens Familien in den Urlaub starten, kommt Adele angeflogen, um den Sommer in der Stadt zu verbringen. Die britische Musikerin gibt im August zehn große Open-Air-Konzerte auf dem Gelände der Messe Riem. Die Auftritte sind geplant am: 2., 3., 9., 10., 14., 16., 23., 24., 30. und 31. August. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr.

Zunächst waren Ende Januar vier Konzerte angekündigt worden, wenig später wurden wegen der hohen Nachfrage vier weitere Gigs ins Programm genommen. Und am 6. Februar gaben die Veranstalter Live Nation und Leutgeb Entertainment Group schließlich bekannt, dass noch zwei weitere Konzerte hinzukommen.

Was kosten die Tickets?

Der Vorverkauf begann am 7. Februar – um ihn wurde ein großes Brimborium gemacht. Zunächst konnten nur diejenigen Tickets kaufen, die sich im Vorhinein auf Adeles offizieller Webseite für den Pre-Sale registriert hatten. Sie erhielten exklusive Zugangslinks, mit denen sie bis zu vier Karten erstehen durften. Wer sich wenige Sekunden nach dem Beginn des Pre-Sales um 10 Uhr einloggte, um ein Ticket für das erste Konzert am 2. August zu kaufen, wurde in einen Wartebereich geleitet. Dort hieß es bei einem User: „Personen, die vor dir dran sind: 184 989.“

Der Andrang auf die Konzerte, bei denen jeweils 80 000 Fans Platz haben, war also wie erwartet gewaltig. Die günstigsten Tickets für 74,90 Euro waren schnell vergriffen. Doch auch einen Monat vor Beginn der Konzertserie gibt es noch immer für alle Auftritte Karten. Dafür müssen Musikfans aber tief in die Tasche greifen. Die günstigsten Tickets sind ab 184,90 Euro zu haben, für diesen Preis sind man jedoch recht weit von der Bühne entfernt.

SZ PlusMega-Konzerte
:Alle zusammen, an diesem Ort, zu dieser Zeit

Die Konzerte von Taylor Swift, "Coldplay" oder Adele werden zum erhebenden Massenerlebnis. Über gigantische Shows, teure Karten, unfassbaren Kommerz und ein bisschen Weltverbesserung.

Essay von David Pfeifer

Wo finden die Konzerte statt?

Die Konzerte finden auf dem Gelände der Messe München in Riem statt. Hier wurden 2022 bereits mehrere Großkonzerte organisiert. Helene Fischer trat damals vor 130 000 Fans auf – so einen großen Auftritt hatte sie zuvor nie. Andreas Gabalier spielte vor 90 000 Menschen, Robbie Williams vor einer ähnlich großen Menge. Der Brite witzelte damals bei seinem Konzert über die Fans, die zum Teil weit von der Bühne entfernt standen: „Ich könnte hier meinen Penis rausholen, und die würden es nicht einmal sehen.“

SZ-Podcast "München persönlich"
:Veranstalter Alexander Wolfrum über besondere Locations in München

Der Gründer der Eventagentur Gral ist seit gut 30 Jahren im Geschäft. Muss man bei Firmenevents und Veranstaltungen immer wieder neue Reize setzen? Und welche Ansprüche hat das Instagram-Publikum?

Von Ulrike Heidenreich

Wie laufen die Konzerte ab?

Auf dem Gelände der Messe München wird eine Riesenbühne, die extra für die Konzertreihe konzipiert wird, aufgebaut. Das Stadion wird etwa 300 Meter Durchmesser haben – und damit noch einmal deutlich breiter sein als bei Helene Fischer. Es soll eine Kombination aus bestuhlten Tribünen, Sitz- und Stehplätzen geben. Beauftragt für das Konzept ist der Münchner Florian Wieder, der bereits die Bühnen für Helene Fischer, Andreas Gabalier und Robbie Williams entworfen hat.

Wo tritt Adele 2024 noch auf?

Zuletzt hatte die Sängerin ein Engagement im Caesars Palace in Las Vegas, wo sie von November 2022 bis Juni 2024 fast jede Woche mit ihrem Programm „Weekends with Adele“ auftrat. Kritiker waren sehr angetan. Seit Juni bereitet sich die Musikerin nun auf die Münchner Konzerte vor. Weitere Auftritte hat Adele 2024 nicht geplant. Es wird deswegen damit gerechnet, dass Fans aus der ganzen Welt nach München reisen, um den Star live erleben zu können.

Neuer Kanal
:Gute Nachrichten aus München - jetzt auf Whatsapp

Es ist Zeit für mehr positive Neuigkeiten im Alltag. Die Süddeutsche Zeitung hat deshalb einen neuen Kanal mit ausschließlich schönen und heiteren Nachrichten aus München und der Region gestartet. So können Sie ihn abonnieren.

Wann hat Adele zuletzt in Deutschland gespielt?

Im Mai 2016 trat Adele sechsmal in Deutschland auf. Sie gab jeweils zwei Konzerte in Berlin, Hamburg und Düsseldorf. Um München machte sie damals noch einen Bogen.

Warum spielt sie ausgerechnet in München?

So genau konnte Adele das eigentlich auch nicht sagen, als die Konzerte in München verkündet wurden. Ursprünglich habe sie nach dem Konzertmarathon in Las Vegas einen ruhigen Sommer geplant, doch dann habe man sie wegen einer Serie an Sommer-Shows angerufen, so schilderte die 35-Jährige es auf ihrem Instagram-Account. Da sei sie doch „zu neugierig geworden“. Sie schreibt: „Ein großer Knall mitten in Europa? In München? Klingt ein bisschen zufällig, aber immer noch fabelhaft!“

Wie kommt man zum Konzertgelände in Riem?

Es wird empfohlen, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Das Gelände ist am besten mit der U-Bahn über die Haltestelle Messestadt Ost zu erreichen. Auch von mit der S-Bahnlinie S2 kommt man nach Riem. Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) verstärkt wie bei anderen Großkonzerten das U-Bahn-Netz. Trotzdem wird es ein wenig Geduld brauchen und den Besucherinnen und Besuchern wird empfohlen, sich frühzeitig auf den Weg zu machen.

Zuschauerinnen und Zuschauer, die mit dem Rad fahren, können ihr Rad entweder an der Fahrrad-Station Messestadt West abstellen oder an den Radlständern vor dem Messeeingang West anschließen.

Wer mit dem Auto kommt, muss sich auf viel Verkehr und einen langen Weg vom Parkplatz zur Messe einstellen. Eine direkte Zufahrt auf das Gelände ist nicht möglich. Adele-Fans, die aus anderen Städten anreisen und aufs Auto angewiesen sind, wird empfohlen, ihr Fahrzeug weit entfernt vom Konzertgelände an einem der Park-and-Ride-Anlagen in München abzustellen und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln weiterzufahren.

© SZ - Rechte am Artikel können Sie hier erwerben.
Zur SZ-Startseite

SZ PlusExperten-Test
:Welches alkoholfreie Bier aus München schmeckt am besten?

Der Hype um das alkoholfreie Augustiner ist so groß, dass es fast überall ausverkauft ist. Aber schmeckt es wirklich so gut? Die SZ hat vier Bier-Experten zum Test gebeten - und die sind über manche Ergebnisse selbst erstaunt.

Von Franz Kotteder, Lisa Sonnabend und Stephan Rumpf

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: