Academy of St Martin in the Fields in der Isarphilharmonie:Laut statt fein

Academy of St Martin in the Fields in der Isarphilharmonie: Beatrice Rana spielte Mozarts Klavierkonzert d-Moll.

Beatrice Rana spielte Mozarts Klavierkonzert d-Moll.

(Foto: Simon Fowler / Warner Classics)

Die Academy of St Martin in the Fields kann in der Isarphilharmonie nicht überzeugen. Aber es gibt ja noch die Pianistin Beatrice Rana.

Von Klaus Kalchschmid, München

Adam Fischer liebt die Kontraste: Also durften nach den ersten, sonst so magischen, diesmal leicht verwackelten Holzbläser-Akkorden der Ouvertüre zu William Shakespeares "Sommernachtstraum" von Felix Mendelssohn mit der Academy von St Martin in the Fields zwar immer wieder die Elfen tanzen, aber wenn sich die derben Handwerker ins Geschehen mischten, dann wurde es grobmotorisch: laut, grell und massiv. Charmant und elegant war das nicht und wurde dem insgesamt changierend schillernden Charakter dieses Geniestreichs des jungen Komponisten nicht wirklich gerecht.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusUnbekannter Briefwechsel
:Wo Ingeborg Bachmann warme Worte fand

Die schwungvollen Briefe von Ingeborg Bachmann an Hermann Kesten, die erstmals in einem Jahrbuch des Münchner Literaturarchivs Monacensia nachzulesen sind, bezeugen die bisher wenig dokumentierte Freundschaft der Schriftstellerkollegen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: