ABC über den Gasteig:25 Jahre Kulturbunker

Im Gasteig beginnen die Feiern zum 25-jährigen Bestehen. Hier sind 25 Fakten über den umstrittenen Münchner Mammutbau, damit Sie mitreden können.

Lisa Sonnabend

25 Bilder

-

Quelle: Alessandra Schellnegger

1 / 25

Im Gasteig beginnen die Feiern zum 25-jährigen Bestehen. Hier sind 25 Fakten über den umstrittenen Münchner Mammutbau, damit Sie mitreden können.

Akustik

In der Philharmonie treten weltbekannte Orchester auf. Doch der Saal ist umstritten. Viele Musiker und Konzertbesucher klagen nach der Vorstellung über die schlechte Akustik. Gasteig-Geschäftsführerin Brigitte von Welser sagte dazu in einem Interview mit der SZ: "Es wird darüber so viel geschrieben, gedruckt und nachgeplappert, da kann ich manchmal schon zornig werden. Manche tun so, als müssten sie gleich auf Körperverletzung klagen, wenn sie den Saal betreten. So ist es ja nun nicht."

Leonard Bernstein, 1976 | Leonard Bernstein

Quelle: AP

2 / 25

Burn it!

Der amerikanische Dirigent und Komponist Leonard Bernstein, gestorben 1990, kam 1985 für ein Konzert in den Gasteig. Die Akustik hatte es auch ihm nicht gerade angetan, sein Fazit fiel nach der Vorstellung alles andere als schmeichelhaft aus: "Burn it!"

Gasteig in München, 2010

Quelle: Alessandra Schellnegger

3 / 25

Chronik

Im Zweiten Weltkrieg wurden Münchens Konzertsäle, das Odeon und die Tonhalle, völlig zerstört. Auch die Stadtbibliothek und die Volkshochschule waren nur vorübergehend untergebracht. Deswegen kam die Idee auf, ein Kulturzentrum für München zu errichten. 1972 gewann die Architektengemeinschaft Raue, Rollenhagen und Lindemann mit ihrem Entwurf den Wettbewerb für das Gelände am Gasteig. 1978 wurde der ersten Spatenstich gesetzt. Am 10. November 1985 wurde der Gasteig schließlich nach zahlreichen Problemen beim Bau in Anwesenheit des damaligen Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker mit einem Konzert der Münchner Philharmoniker unter Leitung von Sergiu Celibidache eröffnet.

Digital Analog Gasteig

Quelle: Lisa Sonnabend

4 / 25

Digital Analog

Jedes Jahr beim Digital Analog Festival im Oktober öffnet sich der Gasteig für ein junges Publikum: Bei dem zweitätigen audiovisuellen Festival treten im ganzen Haus Bands auf, Künstler geben Performances. Von der Behäbigkeit des Riesenbaus ist an diesen Tagen nichts zu spüren.

Einbürgerungstest

Quelle: dpa

5 / 25

Einbürgerungstest

Immer wieder sieht man Menschen mit angespanntem Gesichtsaudruck den Gasteig betreten. Sie müssen zum Einbürgerungstest. An Prüfungstagen kommen Hunderte aus über 40 Nationen hierher. Die meisten sind nach dem Test jedoch erleichtert, Schwierigkeiten haben nur wenige. Nach zehn Minuten geben die ersten bereits ab - und sind ihrem Ziel, Deutscher zu werden, ein Stück näher gekommen.

Gasteig in München, 2010

Quelle: Alessandra Schellnegger

6 / 25

Frage

Über nichts wird unter Münchens Klassikfreunden so heftig diskutiert wie über die K-Frage. Also die Frage: Braucht München einen neuen Konzertsaal? Könnte der Marstall hinter der Residenz die Klassikfans vom Gasteig und seiner schlechten Akustik "erlösen"? Oder ist das alles viel zu teuer und es wäre sinnvoller, die Philharmonie im Gasteig umzubauen? Die Debatte geht sicher auch nach dem Jubiläum weiter.

Kulturzentrum Gasteig, 2005

Quelle: Stephan Rumpf

7 / 25

Gastronomie

Fast 6000 Besucher kommen täglich in den Gasteig, nicht wenige mit hungrigem Magen. In dem Gebäude gibt es deswegen mehrere gastronomische Angebote. Das moderne Gast, das italienische Speisen anbietet und zur Mittagszeit von Geschäftsleute bevölkert wird. Oder das gemütliche Le Copain, ein französisches Café, in das man nach dem Bibliotheksbesuch einen Cappuccino oder vor der Vorstellung ein Glas Wein trinken kann.

Paukenraum im Gasteig in München, 2010

Quelle: Alessandra Schellnegger

8 / 25

Hoschule für Musik und Theater

Die Hochschule für Musik nutzt im Gasteig Unterrichts-, Verwaltungs- und Übungsräume. Bis 2008 gab es neben der Hochschule das Richard-Strauss-Konservatorium, dieses wurde jedoch in die Hochschule für Musik und Theater München integriert und ging als letztes kommunales Konservatorium Bayerns in staatliche Trägerschaft über.

Berlin erwägt Denkmal für Georg Elser

Quelle: dpa

9 / 25

Inschrift

Auf dem Boden zwischen dem Gasteig und dem Gema-Gebäude wurde 1989 eine Gedenkplatte eingelassen, die an das fehlgeschlagene Attentat des Widerstandskämpfers Georg Elser auf Adolf Hitler erinnert. Sie liegt genau an der Stelle, wo früher die Säule im Bürgerbräukeller stand, in die Elser seine Bombe montiert hatte. Die Inschrift lautet: "An dieser Stelle im ehemaligen Bürgerbräukeller versuchte der Schreiner Johann Georg Elser am 8. November 1939 ein Attentat auf Adolf Hitler. Er wollte damit dem Terror-Regime der Nationalsozialisten ein Ende setzen. Das Vorhaben scheiterte. Johann Georg Elser wurde nach 5 1/2 Jahren Haft am 9. April 1945 im Konzentrationslager Dachau ermordet."

Gasteig in München, 2010

Quelle: Alessandra Schellnegger

10 / 25

Jubiläumsfeier

25 Jahre ist der Gasteig am 10. November alt geworden. Zum Jubiläum spielen die Philharmoniker am Sonntag, den 14. November um 10 Uhr in der Philharmonie. Die Jubiläumssaison geht sogar bis Juli 2011 - es gratulieren 25 Künstler, die 25 Jahre alt sind, mit Lesungen, Modenschauen oder Konzerten. Mehr Informationen zum Programm gibt es hier.

-

Quelle: ddp

11 / 25

König Ludwig II.

Schon König Ludwig II. hatte die Anhöhe am Gasteig für ein Gebäude im Auge. "Ich sehe die Straße, gekrönt vom Prachtbau der Zukunft", sagte er einst. Sein Architekt Gottfried Semper sollte dort ein Monumentaltheater errichten. Doch dazu kam es nicht. Nun steht hier der Gasteig.

Herta Müller im Münchner Literaturhaus, 2010

Quelle: Stephan Rumpf

12 / 25

Literaturfest

Nun hat München wie andere Großstädte auch endlich ein Literaturfest. Vom 17. November an finden in drei Wochen 80 Veranstaltungen statt. Die meisten im Gasteig. Es kommen Autoren aus aller Welt: Umberto Eco, Herta Müller (Foto), Rafael Chirbes oder Ken Folleth. Mehr Infos gibt es hier.

Münchner Kulturzentrum Gasteig wird 25

Quelle: dpa

13 / 25

Mammutbau

Nicht nur die Akustik im Gasteig ist umstritten, auch die Architektur. Der große, rote Backsteinbau soll Geschlossenheit symbolisieren, von vielen wird er als Klotz empfunden. Das hat ihm die Spitznamen Kulturbunker oder Mammutbau eingebracht.

Herbstlicher Blick auf die Lukaskirche, 2006

Quelle: Robert Haas

14 / 25

Name

Der Name Gasteig kommt von "gacher Steig", ein alter Ausdruck für "steiler Weg". Dieser führte früher von der heutigen Ludwigsbrücke zur Kirche St. Nikolai am Isar-Hochufer.

Gasteig in München, 2010

Quelle: Alessandra Schellnegger

15 / 25

Orff, Carl

Dass Carl Orff, gestorben 1982, ein Komponist war, wissen fast alle. Dass er aber aus München kam, nur wenige. Orff ist Ehrenbürger der Stadt, sein Grab liegt in der Klosterkirche Andechs. Ihm zu Ehren wurde der Mehrzwecksaal im Gasteig Carl-Orff-Saal getauft. Hier finden Kammerkonzerte, Theateraufführungen, Vorträge oder Filmvorführungen statt.

Münchner Philharmoniker, Kulturzentrum Gasteig, 2005

Quelle: Stephan Rumpf

16 / 25

Philharmoniker

Die Münchner Philharmoniker sind ein Orchester von Weltrang. 1893 wurden sie von Franz Kaim, dem Sohn eines Klavierfabrikanten, gegründet. Hier dirigierten Berühmtheiten wie Gustav Mahler, Sergiu Celibidache, James Levine oder Christian Thielemann. Früher spielten die Philharmoniker in der Tonhalle in der Türkenstraße, die jedoch 1944 völlig zerstört wurde. Seit 1985 musizieren sie in der Philharmonie im Gasteig.

Geheimnis

Quelle: iStockphoto

17 / 25

Quasselstrippen

Für Quasselstrippen ist der Gasteig nicht der richtige Ort: Ob in einem Volkshochschulkurs, in der Bibliothek, bei einer Lesung in der Black Box oder während eines Konzertes im Carl-Orff-Saal - das Plaudern mit dem Nachbarn ist hier unerwünscht.

U.S. rock singer-songwriter and guitarist Lou Reed performs during a concert in Madrid

Quelle: REUTERS

18 / 25

Reed, Lou

In der Philharmonie finden nicht nur Klassikkonzerte statt, sondern es treten auch echte Rockstars auf. Besonders eindrucksvoll war das Konzert von Lou Reed vor zwei Jahren. Der US-amerikanische Musiker spielte sein Konzeptalbum "Berlin", das vielleicht düsterste Album der Rockgeschichte. Es herrschte eine gebannte Stille. Erst am Ende ertönte Applaus. Standing Ovations.

Münchner Bücherschau, 2009

Quelle: Catherina Hess

19 / 25

Stadtbibliothek

Ob Reiseführer, Gedichte von Ringelnatz oder Russisch-Sprachkurse: Über 1,5 Millionen Bücher, Zeitschriften, Notenbände, Bild- und Tonträger stehen in der Münchner Stadtbibliothek. Täglich kommen über 3000 Menschen. Im Jahr 2009 liehen sie mehr als 1,7 Millionen Medien aus. Die Bibliothek ist geöffnet von Montag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr und am Samstag von 11 bis 16 Uhr.

Christian Thielemann

Quelle: Regina Schmeken

20 / 25

Thielemann, Christian

Was war das für eine Aufregung im vergangenen Jahr, dieses Hin und Her um Christian Thielemann. Am Ende verlängerte der Münchner Stadtrat den Vertrag mit dem Generalmusikdirektor der Münchner Philharmoniker nicht. Thielemann hatte den angeboten Vertragsentwurf nicht aktzeptiert, 2012 wird er nun als Chefdirigent die Sächsische Staatskapelle Dresden leiten - und München verliert einen großartigen - wenn auch umstrittenen - Musiker.

-

Quelle: Robert Haas

21 / 25

Übung

Übung macht bekanntlich den Meister - und so verfügt der Gasteig über zahlreiche Proberäume für die Studenten der Hochschule für Musik und Theater. Um zu verhindern, dass die jungen Musiker gestört werden, koordiniert der Pförtner die Raumverteilung. Manchmal ist es gar nicht so leicht, einen freien Übungsplatz zu bekommen.

-

Quelle: Alessandra Schellnegger

22 / 25

Vorstellung

In der Philharmonie, dem Carl-Orff-Saal, der Black Box, dem Kleinen Konzertsaal und Vortragssaal der Bibliothek sowie im Mehrzweckraum 0.131 gab es 2008 insgesamt 1850 Veranstaltungen. Die fünf Säle werden 14.360 Stunden lang im Jahr bespielt.

Modell für umgestaltete Philharmonie im Gasteig, 2009

Quelle: Stephan Rumpf

23 / 25

von Welser, Brigitte

1999 trat Brigitte von Welser die Nachfolge von Eckard Heintz als Geschäftsführerin der Gasteig München GmbH an. Ihr Ziel ist es, den Gasteig zu einem "Knotenpunkt der Kultur" zu machen. Teilweise ist ihr das bereits gelungen: Die Säle wurden modernisiert und technisch aufgerüstet, das gastronomische Angebot ist vielversprechend. Ihre größte Herausforderung für die Zukunft: Die Akustik in der Philharmonie zu verbessern.

-

Quelle: Alessandra Schellnegger

24 / 25

Xylophon

Natürlich gibt es im Musikzentrum Gasteig auch ein Xylophon. Wir haben es im Backstageraum der Philharmonie entdeckt.

Münchner Symposium zeigt Schülern Wege in Medienberufe, 2009

Quelle: Catherina Hess

25 / 25

Zahlen

Im Jahre 2008 lag die Gesamtbesucherzahl bei 1,8 Millionen. Dazu zählen die Kunden der Stadtbibliothek, die Kurs- und Veranstaltungsteilnehmer der Volkshochschule und die Besucher der Veranstaltungen in den fünf großen Sälen des Gasteig. Die Gasteig München GmbH konnte ihren Gesamtumsatz in 2008 um zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr (auf 15,7 Millionen Euro) steigern.

© sueddeutsche.de
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB