bedeckt München 23°

23-Jähriger stirbt bei Unfall:Radlfahrer von Geländewagen überrollt

Tragischer Unfall in der Maxvorstadt: Ein junger Mann schlängelt sich mit seinem Radl durch den Innenstadtverkehr. Plötzlich bleibt er an einem Auto hängen, stürzt - und wird vom Geländewagen überrollt. Der Radlfahrer erliegt im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Ein 23-jähriger Radfahrer ist in München von einem Auto überfahren worden und ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, schlängelten sich der junge Mann und sein vorausfahrender Freund am Montagabend mit seinem Rennrad auf der Marsstraße nach Nordenwesten durch den Feierabendverkehr - ohne den Fahrradweg zu benutzen.

Als er rechts am Geländewagen eines 49 Jahre alten Mannes vorbeifuhr, blieb der Fahrradfahrer an der hinteren Fahrzeugseite hängen, berichtet die Polizei. Der 23-Jährige stürzte auf die Fahrbahn und wurde von dem rechten hinteren Reifen des Geländewagens überrollt. Der Fahrer und ein Notarzt leisteten dem jungen Mann erste Hilfe - jedoch ohne Erfolg. Der Radlfahrer starb in einem Münchner Krankenhaus an seinen schweren inneren Verletzungen. Zum Unfallzeitpunkt trug der Fahrradfahrer keinen Helm.

Die Marsstraße musste vier Stunden lang zwischen der Dachauer Straße und der Seidlstraße gesperrt werden.