bedeckt München 26°

Datenschutz:Was Telegram wirklich ist

Symbolbild Das Logo des Instant Messaging Dienstes Telegram ist auf einem Smartphone zu sehen Berl

Die App Telegram bündelt das Schöne und das Schreckliche der digitalen Vernetzung in irritierender Ambivalenz.

(Foto: Thomas Trutschel/imago; Bearbeitung SZ)

Es gibt bessere Alternativen als Telegram. Aber wer fordert, gegen den Messenger-Dienst vorzugehen, der hat nicht verstanden, dass die App das Schreckliche und das Schöne der digitalen Vernetzung vereint.

Kommentar von Philipp Bovermann

Die App Telegram passt in keine der Kategorien, die das Internet bereithält. Das geht schon bei der Frage los, was genau sie eigentlich ist. Immer mehr Menschen nutzen sie als Alternative zu Whatsapp, also als Messenger. Aber Telegram bietet auch die sogenannten Kanäle, die dazu dienen, Nachrichten an Follower zu verbreiten. Das hat mit Chatten unter Freunden nicht mehr viel zu tun. Ist Telegram also ein Messengerdienst oder ein soziales Netzwerk?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Cropped Image Of Woman Cleaning Cloth In Bathroom Sink; Wie ungesund ist unsere Kleidung?
SZ-Magazin
Wie ungesund ist unsere Kleidung?
Utøya, Cecilie Herlovsen
Attentat in Norwegen
Wie es den Utøya-Überlebenden heute geht
Girl with bangs and protective face mask staring while standing at park model released Symbolfoto AMPF00109
Covid-19
Was die Pandemie mit dem Immunsystem gemacht hat
Young couple kissing against brick wall Munich Bavaria Germany mit_2002_08344
Partnerwahl
Wie anspruchsvoll dürfen wir sein?
Niedersachsen
Baby, ich bin gleich bei dir
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB