Aus des Verbrenner-Motors:2035 also ist Schluss - gut so

Lesezeit: 3 min

Aus des Verbrenner-Motors: Sie sehen modern aus, sind aber bald Kandidaten fürs Museum: Verbrennermotoren bei Daimler.

Sie sehen modern aus, sind aber bald Kandidaten fürs Museum: Verbrennermotoren bei Daimler.

(Foto: Daimler AG)

Die EU trifft eine Entscheidung, die der Autorepublik Deutschland vermutlich Angst machen wird. Doch sie ist richtig.

Kommentar von Max Hägler

Es ist ein gewaltiges Paket, das die Europäische Kommission am Mittwoch vorgelegt hat. Das Ziel ist groß, der Kohlendioxidausstoß in Europa soll deutlich heruntergefahren werden, der Klimawandel gebremst werden. Die Folgen für die Europäer werden erheblich sein: Der "Green Deal" verändert das Arbeiten, das Wirtschaften und, ja, auch die Lebensart. Am spürbarsten dürfte das beim Verkehr werden, an dem alle teilnehmen: Endlich gibt es ein klares Datum, von dem an keine Autos mehr neu zugelassen werden, die mit fossilen Kraftstoffen fahren. Denn bis zum Jahr 2035 soll sich der CO₂-Ausstoß bei Pkw um 100 Prozent reduzieren - das wäre, so es endgültig beschlossen wird, ein faktisches Verbot von Benzin und Diesel.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Dermatology, symptomatology, woman; gesundheit vorsorge
Gesundheit
Welche Vorsorge-Termine wirklich wichtig sind
Pressearbeit von Sicherheitsbehörden
Punktgewinne gegen die Wahrheit
Portrait of Happy Woman Holding Flowers and Using a Mobile Phone Outdoors; alles liebe
Dating
"Haarlänge, Brustgröße und Gewicht stehen im Vordergrund"
Das stumme Mädchen
Internet
Das stumme Mädchen
Altersunterschiede in der Liebesliteratur
Die freieste Liebe
Zur SZ-Startseite