bedeckt München 25°

USA und Großbritannien:Zwei Plutokraten

Johnson Trump Wahl Großbritannien

Als die Welt der zwei Populisten noch in Ordnung zu sein schien: Boris Johnson trifft im Jahr 2019 auf Donald Trump.

(Foto: Erin Schaff/dpa)

Woran ist Donald Trump gescheitert, und worin besteht die Chance von Boris Johnson? Was beide Populisten liefern - und was nicht.

Gastkommentar von Timothy Garton Ash

Was ist der Unterschied zwischen dem früheren US-Präsidenten Donald Trump und dem gegenwärtigen britischen Premierminister Boris Johnson? Beide sind gewandte Praktiker des plutokratischen Populismus. Aber Britain Trump, wie der amerikanische Präsident seinen britischen Verbündeten einmal nannte, mag am Ende doch der Erfolgreichere der beiden sein.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Anhänger des noch amtierenden US-Präsidenten Donald Trump stürmen am 6. Januar das Kapitol
"77 Tage" von Michael Wolff
Trumps Luftschloss
Girl with bangs and protective face mask staring while standing at park model released Symbolfoto AMPF00109
Covid-19
Was die Pandemie mit dem Immunsystem gemacht hat
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Tokio 2020 - Schwimmen
Florian Wellbrock im Interview
"Man muss Schmerzen wollen, sonst funktioniert es nicht"
Bundestagswahl
Wer von den Plänen der Parteien finanziell profitiert - und wer nicht
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB