G-7-Treffen:Das Trump-Trauma hat die Zeitenwende ausgelöst

Joe Biden

Prägend für Präsident Joe Bidens waren die Jahre des amerikanischen Aufstiegs in der Welt und des Kalten Kriegs.

(Foto: Patrick Semansky/AP)

US-Präsident Joe Biden und die westliche Welt besinnen sich nach Jahren der Verwirrung wieder auf ihre Werte. Die Großwetterlage hat sich gedreht.

Kommentar von Stefan Kornelius

Die Prince of Wales hat der britischen Marine nicht unbedingt Glück gebracht. Das gewaltige Schlachtschiff wurde im Januar 1941 in Dienst gestellt, im Mai versagten seine Geschütze im Kampf gegen das Schlachtschiff Bismarck, und im Dezember versenkten japanische Flugzeuge den Koloss vor der Küste Malaysias. In der Zwischenzeit jedoch, im August 1941, unterzeichneten US-Präsident Franklin D. Roosevelt und der britische Premier Winston Churchill an Deck des Schiffes eine Deklaration, die als Atlantik-Charta bekannt wurde. 15 Monate später wurde Joe Biden geboren.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
US-Präsident Joe Biden am Memorial Day in den USA
USA
Die Trump-Methode
alles liebe
Dating und Beziehung
Diese roten Flaggen gibt es in der Liebe
World Trade Center, NYC World Trade Center, New York City terrorist attack, September 11, 2001. New York NY USA Copyrig
Schily und Fischer über 9/11
"Die Bilder sind mir unauslöschlich in Erinnerung"
Alzheimer-Gesellschaft Ebersberg
"Das Risiko für eine Demenzerkrankung lässt sich mindern"
Alkoholkonsum
Menschheitsgeschichte
Die süchtige Gesellschaft
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB