USA:Wer sonst

US-Präsident Joe Biden

Joe Biden, ältester US-Präsident der Geschichte.

(Foto: Evan Vucci/AP)

Joe Biden gewinnt die Vorwahl in Michigan auf eine Weise, die die Zweifel an ihm befeuert. Fast jeden Tag erörtert irgendjemand bei den US-Demokraten einen Plan B, ohne ihn.

Kommentar von Peter Burghardt

Es ist derzeit bestimmt nicht nur ein Vergnügen, Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika zu sein. Die Kriege in der Ukraine und im Nahen Osten, der Streit um Waffen und Dollars dafür, der Konflikt mit China, das Gezerre um Migration und Staatshaushalt, die Drogenplage - all die Krisen wären wohl für jeden Bewohner des Weißen Hauses ein bisschen viel auf einmal. Aber Joe Biden ist 81, hat mehr als fünf Jahrzehnte Spitzenpolitik in den Knochen - und steckt nun auch noch mitten im fiesen Wahlkampf.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusUSA
:Der Exot kämpft gegen die Scharfmacher

Mitch McConnell ist Minderheitsführer der Republikaner im Senat und ein Konservativer vom alten Schlag. Aber in Trumps Partei ist das nicht mehr gefragt. Dort will man ihn loswerden.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: