bedeckt München

Frauenquote:Ich war dagegen

Der Vorteil gleichberechtigter Strukturen und gemischter Teams ist wissenschaftlich längst nachgewiesen. Doch in deutschen Vorstandsetagen hinkt man hinterher. (Symbolbild)

(Foto: dpa)

Die Frauenquote in Unternehmen ist eine Zumutung. Leider muss sie jetzt sein, und es ist richtig, dass die Koalition bei den Staatsunternehmen und den großen Konzernen ein Exempel statuiert.

Kommentar von Marc Beise

Eine gesetzlich verpflichtende Frauenquote ist eine böse Zumutung - jedenfalls für jemanden, der an die Gestaltungsfreiheit der Wirtschaft glaubt. Sie ist ein rabiater Eingriff des Staates in die Selbstorganisation der Unternehmen. Wenn Frauen genauso gut wie Männer sind oder auch besser, dann werden Unternehmen ganz sicher von selbst auf die Idee kommen, ihre tradierten Auswahlprozesse zu überdenken, sollte man meinen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Donald Trump
USA
Trumps löchrige Lügen
Plate with ready-to-eat Black Forest cake PPXF00315
Abnehmen
Warum Intervallfasten nicht funktioniert
Kann man Selbstdisziplin lernen? Wendy Wood im Interview
Psychologie
Kann man Selbstdisziplin lernen?
Reden wir über Liebe
"Der Weg zurück ins Bett steht immer offen"
Rollator, Corona, Seite Drei
Covid-19
Ich doch nicht
Zur SZ-Startseite