Osteuropa:Vorbild Russland

Osteuropa: Der Lehrling und sein Meister: Ungarns Regierungschef Viktor Orbán und Russlands Präsident Wladimir Putin in Peking, Herbst 2023.

Der Lehrling und sein Meister: Ungarns Regierungschef Viktor Orbán und Russlands Präsident Wladimir Putin in Peking, Herbst 2023.

(Foto: Grigory Sysoev/SNA/Imago)

Viktor Orbán sieht im russischen Präsidenten und seiner Autokratie ein Rollenmodell für sein Land - und stellt die EU damit vor gewaltige Herausforderungen.

Kommentar von Cathrin Kahlweit

Viktor Orbán dürfte derzeit mit großer Sorge nach Serbien schauen, wo die Massenproteste gegen offensichtlich manipulierte Wahlen eskalieren. Orbáns politischer Partner in Sachen illiberaler Demokratie, der Serbe Alexander Vučić, lässt die Polizei gegen seine Gegner hart durchgreifen und bedient sich dabei einer Rhetorik, die auch der Ungar gern nutzt: Das Ausland, konkret der Westen, versuche, seine Regierung zu schwächen und Willen wie Werte des Volkes zu untergraben.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusUngarn
:Mit allen Mitteln gegen Kiew

Viktor Orbán will den EU-Beitritt der Ukraine verhindern und beruft sich dabei auch auf die Interessen der ungarischen Minderheit dort. Die aber fühlt sich vereinnahmt - und fordert das Gegenteil.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: