Russlands Angriffskrieg:Was hilft: die Ukraine in die Nato-Familie aufnehmen

Russlands Angriffskrieg: Ukrainische Soldaten in einem Unterstand während eines Panzerbeschusses an der Frontlinie.

Ukrainische Soldaten in einem Unterstand während eines Panzerbeschusses an der Frontlinie.

(Foto: Libkos/dpa)

Wladimir Putin hat, ohne es zu wollen, das westliche Bündnis gestärkt. Es muss sich nun für die Zukunft aufstellen - und Kiew Perspektiven bieten.

Gastkommentar von Christoph Heusgen

Christoph Heusgen ist Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz. Bis Juni 2021 war er Deutschlands Vertreter bei den UN und zuvor Angela Merkels außenpolitischer Berater.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusGeorgien
:Häftling oder Geisel?

Seit 2021 inhaftiert, krank und abgemagert: Michail Saakaschwili, Ex-Staatspräsident Georgiens, sieht sich als Opfer der russlandfreundlichen georgischen Politik. Nun fordert der ukrainische Präsident Selenskij seine Freilassung.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: