Krieg in der Ukraine:Ist die Flüchtlingspolitik nur für Schutzsuchende aus Europa human?

Lesezeit: 3 min

Krieg in der Ukraine: Am Berliner Hauptbahnhof eine Frau Familien, die auf der Flucht vom Krieg in der Ukraine sind, ein Bett in ihrem Zuhause an.

Am Berliner Hauptbahnhof eine Frau Familien, die auf der Flucht vom Krieg in der Ukraine sind, ein Bett in ihrem Zuhause an.

(Foto: IMAGO/Political-Moments/IMAGO/Political-Moments)

Die Willkommenskultur für Menschen aus der Ukraine funktioniert in Deutschland und vielen anderen Ländern. Nun geht es darum, das Leid von Geflüchteten nicht gegeneinander auszuspielen - und um die Glaubwürdigkeit Europas.

Kommentar von Dunja Ramadan

Es ist noch nicht lange her, da hieß es: "2015 darf sich nicht wiederholen." Das war im vergangenen Sommer, als die Taliban nach 20 Jahren wieder in die afghanische Hauptstadt Kabul einmarschierten. Die Bilder, wie Afghanen sich an startende Flugzeuge klammerten und wenige Minuten später wie schwarze Punkte vom Himmel fielen, schockierten Menschen weltweit. Doch es dauerte nicht lange und die globale Empathie schwand, während führende deutsche Politiker mitten im Bundestagswahlkampf vor einer neuen Flüchtlingsbewegung warnten - und das, obwohl die meisten Afghanen im Land festsaßen. Widerstand kam nicht nur von AfD-Funktionären, sondern auch von CDU-Spitzenpolitikern wie dem damaligen Kanzlerkandidaten Armin Laschet oder Julia Klöckner.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Zigarettenrauch
Essay
Rauchen, um sich ganz zu fühlen
Erbschaft
Jetzt noch schnell das Haus verschenken
Smiling women stretching legs on railing; Dehnen
Gesundheit
"Der Schlüssel zu mehr Beweglichkeit ist der hintere Oberschenkel"
A young woman enjoying snowfall in Amsterdam; Frieren Interview Hohenauer
Gesundheit
"Viel effektiver als eine Fettschicht ist Muskelmasse als Kälteschutz"
Arbeitskultur
Du bist nicht dein Job
Zur SZ-Startseite