Geflüchtete:Kraft, Geduld und Geld

Lesezeit: 3 min

Geflüchtete: Und jetzt Schülerinnen in Berlin: zwei geflüchtete Mädchen aus der Ukraine.

Und jetzt Schülerinnen in Berlin: zwei geflüchtete Mädchen aus der Ukraine.

(Foto: Markus Schreiber/AP)

Ungewohnt einig sind sich die EU-Staaten bei der Aufnahme von Flüchtlingen aus der Ukraine. Ob und wann diese Menschen heimkehren können, ist völlig ungewiss - auch darauf muss sich Europa einstellen.

Gastbeitrag von Petra Bendel

Petra Bendel, Professorin für Politikwissenschaften an der Universität Erlangen-Nürnberg, ist Vorsitzende des Sachverständigenrats für Integration und Migration (SVR).

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Thomas Gottschalk im Interview
"Die junge Generation heute ist so weichgekocht und so ängstlich"
Kontroverse um Documenta Fifteen
"Eine klare Grenzüberschreitung"
Digitale Währungen
Der Krypto-Crash
Renault Megane E-Tech Electric im Test
Das Auto, das keinen Regen mag
"Die Ärzte"
"Ach, Randale. Nee, keine Ahnung"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB