US-Republikaner:Nun sitzt Trump an der Kasse

US-Republikaner: Donald Trump, hier bei einem Wahlkampfauftritt in Michigan.

Donald Trump, hier bei einem Wahlkampfauftritt in Michigan.

(Foto: Paul Sancya/AP)

Die Vorsitzende der Partei wirft hin - deren mutmaßlicher Kandidat für die Präsidentenwahl sichert sich damit den Zugriff auf das, was er dringend braucht.

Kommentar von Reymer Klüver

Die Republikanische Partei in den USA nennt sich selbst gern Grand Old Party, GOP, Amerikas großartige alte Partei. Das war eine Anspielung auf ihre tatsächlich einst große Tradition als Partei der Sklavereigegner, die das Land in dunkelster Zeit an seine eigenen Werte und seine Verfassung erinnerte, die allen Amerikanern gleiche Rechte und ein Leben in Frieden und Freiheit garantiert.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusVorwahlen in den USA
:Seine Nahostpolitik könnte Biden in Michigan Stimmen kosten

In dem Bundesstaat leben viele Amerikaner mit Wurzeln im arabischen Raum. Manche Demokraten rufen nun dazu auf, Präsident Biden bei den bevorstehenden Vorwahlen die Stimme zu verweigern, wenn er seine Nahostpolitik nicht ändert.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: