bedeckt München 14°

Triage:Der Wert eines Menschenlebens

Sao Joao Hospital in Porto

Ein Patient mit Covid-19 wird im Oktober 2020 auf der Intensivstation des Sao Joao Hospitals in Porto behandelt.

(Foto: Patricia de Melo Moreira/AFP)

Die Triage ist eine schwierige, ja tragische Situation. Das bedeutet aber nicht, dass es dabei keine richtigen Entscheidungen gibt. Die Gesellschaft sollte Ärzte nicht damit alleine lassen.

Gastbeitrag von Korbinian Rüger

Wessen Leben sollen Intensivmediziner retten, wenn ihre Ressourcen nicht für alle Patienten ausreichen; wenn, wie derzeit in Portugal, in Notaufnahmen nach den Regeln der Triage entschieden werden muss, wer überhaupt noch behandelt werden kann?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Mats Schönauer
Regenbogenpresse
"Inzwischen bin ich vollkommen schamlos"
Plate with ready-to-eat Black Forest cake PPXF00315
Abnehmen
Warum Intervallfasten nicht funktioniert
SZ-Serie "Beziehungsweise", Folge 1
Gibt es Liebe ohne Sex?
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
U.S. President Trump campaigns in Jacksonville, Florida
USA
Trumps verheerende Bilanz
Zur SZ-Startseite