Altkanzler:Macht auf Zeit - Privilegien auf Zeit

Lesezeit: 1 min

Gerhard Schröder bekommt, so ein Urteil des Berliner Verwaltungsgerichts, sein Büro und seine Mitarbeiter nicht zurück. (Foto: Imagebroker/Imago)

Die Klage von Gerhard Schröder gegen die Bundesrepublik zeigt: Es bedarf dringend einer Reform der Vorzüge, welche die ehemaligen Kanzlerinnen und Kanzler genießen.

Kommentar von Georg Ismar

Was alles aus einem kleinen Kabinettsbeschluss vom April 1967 erwachsen kann. Damals wurde festgelegt, dass Kanzlern nach Ende ihrer Amtszeit Büros und mehrere Mitarbeiter zur Verfügung zu stellen sind. Seit Willy Brandt wuchs die Ausstattung mit Stellen kontinuierlich, ein Chef-Kraftfahrer ist auch inklusive.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusBerlin
:Showdown vor dem Verwaltungsgericht

Seit Jahrzehnten werden Altkanzlern Büros und Mitarbeiter gestellt, aber für Gerhard Schröder will der Staat nicht mehr zahlen. Jetzt hat er geklagt - und verloren.

Von Georg Ismar

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: