Bundesregierung:Die Ampel wirkt wie ein Projekt in Auflösung

Bundesregierung: Er offenbart gerade in Krisen eine nahezu unwirkliche Zähigkeit: Kanzler Olaf Scholz (SPD).

Er offenbart gerade in Krisen eine nahezu unwirkliche Zähigkeit: Kanzler Olaf Scholz (SPD).

(Foto: Florian Gaertner/IMAGO/photothek)

Nach erst zwei Jahren im Amt ist die Koalition ausgezehrt. Es rächt sich, dass SPD, Grüne und FDP ihre Differenzen nicht gleich zu Beginn ausgeräumt haben. Und der Kanzler ist nicht einmal in der Lage, sein Bedauern auszudrücken.

Kommentar von Nicolas Richter

Vor knapp einem Jahr hat Olaf Scholz mit Helm und Neonjacke ein Flüssiggas-Terminal eröffnet. Den eisigen Wind schien er kaum zu spüren, so ergriffen war der Tempokanzler vom Kanzlertempo. Er hatte die Energiekrise eingedämmt, die Deutschen ermutigt und dem Erpresser Putin getrotzt. Vielleicht hatte der Bundeskanzler damit den Höhepunkt seines Könnens erreicht. Womöglich auch schon den Gipfel seiner Macht.

Zur SZ-Startseite

SZ-Podcast "Auf den Punkt"
:Zwei Jahre Ampel: Halbzeit oder Endzeit?

Übersteht die Ampelregierung ihre vielleicht größte Krise? Nach zwei Jahren Regierung ist unklar, wie es weitergeht. Olaf Scholz erlebt einen echten Kontrollverlust.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: