Union:Die CDU will, weiß aber nicht, wie und mit wem

Union: Zwischen den Stühlen: Friedrich Merz wird es nicht allen recht machen können, etwa wenn es darum geht, mit wem die CDU eigentlich regieren will.

Zwischen den Stühlen: Friedrich Merz wird es nicht allen recht machen können, etwa wenn es darum geht, mit wem die CDU eigentlich regieren will.

(Foto: Sean Gallup/Getty Images)

Friedrich Merz kommt voran mit seiner Renovierung der Partei. Was nicht heißt, dass er auch der nächste Kanzler wird. Zu viele Fragen sind noch offen.

Kommentar von Henrike Roßbach

Von Olaf Scholz sagen seine Vertrauten gerne, dass er für quasi alles einen Plan habe - mindestens aber für seine Wiederwahl als Kanzler. Angesichts der Umfragen muss man das aktuell zwar unter W wie Wunschdenken einsortieren, doch Scholz' Selbstbewusstsein fußt darauf, dass er ja schon einmal Kanzler geworden ist, als das außer ihm und seinem Intimus Wolfgang Schmidt kaum jemand für möglich hielt. Allerdings ist Scholz nicht der Einzige in Berlin, der einen Plan hat. Auch Friedrich Merz hat einen, und der nimmt immer deutlicher Gestalt an.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusMeinungUkraine-Krieg
:Auf seine deutschen Weichzeichner konnte Putin sich lange verlassen

Dem Scheitern in Afghanistan widmet sich eine Enquetekommission. Das folgenschwere deutsche Versagen in der Russland-Politik harrt einer ebenso gründlichen parlamentarischen Aufklärung. Zwei Jahre nach der Zeitenwende ließe sich viel daraus lernen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: