Russland:Die Waffe Angst

Lesezeit: 2 min

Russland: Wladmir Putin bei einer Militärparade in Moskau im Mai dieses Jahres

Wladmir Putin bei einer Militärparade in Moskau im Mai dieses Jahres

(Foto: IMAGO/Mikhail Metzel/Kremlin Poo/IMAGO/ZUMA Wire)

Wladimir Putin bedient immer häufiger die Fantasien von einem Nukleareinsatz. Es wird Zeit, diese Bombe zu entschärfen, ehe sie monströsen Schaden anrichtet.

Kommentar von Stefan Kornelius

An einer kleinen Atombombe ist überhaupt nichts Taktisches, auch wenn gerne von "taktischen Waffen" gesprochen wird. Jeder Einsatz einer Nuklearbombe, ob mit kleiner oder großer Sprengkraft, hätte eine gewaltige politische Wirkung. Wer sie zündet, trifft also keine taktische, sondern eine strategische Entscheidung.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
SZ-Magazin
Liebe und Partnerschaft
Und was, wenn nur einer ein Kind will?
Woman Soaking Feet in Basin; Fußgesundheit
Gesundheit
"Ein Fuß muss täglich bis zu 1000 Tonnen tragen"
Politische Gefangene Maria Kolesnikowa in Belarus
"Dieser ständige Druck wirkt sich auf die Gesundheit aus"
SZ-Magazin
Frauen
»Ich finde die Klischees über Feministinnen zum Kotzen«
Menopause
Große Krise oder große Freiheit?
Zur SZ-Startseite