Raumfahrt:Europas erste Kommandantin im All

Lesezeit: 2 min

Raumfahrt: Samantha Cristoforetti ist seit April auf der Raumstation ISS und wird voraussichtlich nächste Woche zur Erde zurückkehren.

Samantha Cristoforetti ist seit April auf der Raumstation ISS und wird voraussichtlich nächste Woche zur Erde zurückkehren.

(Foto: Nasa/Imago/Mago/Zuma Wire)

Samantha Cristoforetti hat schon als Kind vom Weltraum geträumt. Heute kann die Chefin auf der ISS von sich sagen, der erste Mensch zu sein, der ebenda einen Espresso getrunken hat. Und nicht nur das.

Von Dieter Sürig

Im Grunde genommen gibt es drei aktive Astronauten aus Deutschland: Alexander Gerst, Matthias Maurer - und Samantha Cristoforetti. Die gebürtige Mailänderin lebt seit mehr als zehn Jahren mit ihrem Partner und zwei Kindern in der Nähe des Astronautenzentrums der Raumfahrtagentur Esa in Köln. Seit April befindet sich ihr Arbeitsplatz aber wieder 400 Kilometer über der Erde: Sie absolviert als Mitglied der Mission "Minerva" gerade ihren zweiten Langzeiteinsatz auf der Internationalen Raumstation (ISS). Etwa sieben Astronauten kümmern sich dort im halbjährigen Wechsel um wissenschaftliche Versuche, aber auch um Hausmeistertätigkeiten in dem 22 Jahre alten Außenposten der Menschheit.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Enjoying the fresh sea air; loslassen
Liebe und Partnerschaft
»Solange man die Emotionen zulässt, ebben sie auch wieder ab«
Psychologie
Wie sehr prägen uns unsere Geschwister?
SZ-Magazin
Liebe und Partnerschaft
Und was, wenn nur einer ein Kind will?
Smiling women stretching legs on railing; Dehnen
Gesundheit
"Der Schlüssel zu mehr Beweglichkeit ist der hintere Oberschenkel"
Medizin
Wie die Art der Geburt den Immunschutz prägt
Zur SZ-Startseite