Bundeskanzler:Olaf Scholz will noch was

Lesezeit: 2 min

Bundeskanzler: Bundeskanzler Olaf Scholz will getreu dem Titel des Koalitionsvertrags noch immer "mehr Fortschritt wagen".

Bundeskanzler Olaf Scholz will getreu dem Titel des Koalitionsvertrags noch immer "mehr Fortschritt wagen".

(Foto: Sean Gallup/Getty Images)

Trotz des Kriegs und der Krise beschäftigt sich der Kanzler auf der Sommer-Pressekonferenz ausführlich auch mit dem Klimaschutz und der Modernisierung der Industrie. Trotz des Kriegs und der Krise? Gerade deswegen.

Kommentar von Michael Bauchmüller

Feiner Staub hat sich auf das Deckblatt des Koalitionsvertrages gelegt, er ist ja auch schon ein paar Monate alt. Zu dem meisten, was SPD, Grüne und FDP seither herausfordert - Russlands Überfall auf die Ukraine, explodierende Energiepreise, Angst vor dem Winter -, steht nichts in dem Vertrag. Und auch seine Überschrift ist schon fast in Vergessenheit geraten: "Mehr Fortschritt wagen", steht dick auf dem Deckblatt. Wie gut, dass der Kanzler am Donnerstag noch einmal daran erinnert hat.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
alles liebe
Liebe und Partnerschaft
»Deshalb muss man sich nicht gleich trennen«
Ernährung
Wie Süßstoffe den Blutzucker beeinflussen
Liz Truss als Boxkämpferin auf einem Wandgemälde in Belfast
Großbritannien
Wie eine Fünfjährige, die gerade gegen eine Tür gelaufen ist
Der Krieg und die Friedensbewegung
Lob des Pazifismus
Binge
Gesundheit
»Wer ständig seine Gefühle mit Essen reguliert, ist gefährdet«
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB