Bundeskanzler:Olaf Scholz will noch was

Lesezeit: 2 min

Bundeskanzler: Bundeskanzler Olaf Scholz will getreu dem Titel des Koalitionsvertrags noch immer "mehr Fortschritt wagen".

Bundeskanzler Olaf Scholz will getreu dem Titel des Koalitionsvertrags noch immer "mehr Fortschritt wagen".

(Foto: Sean Gallup/Getty Images)

Trotz des Kriegs und der Krise beschäftigt sich der Kanzler auf der Sommer-Pressekonferenz ausführlich auch mit dem Klimaschutz und der Modernisierung der Industrie. Trotz des Kriegs und der Krise? Gerade deswegen.

Kommentar von Michael Bauchmüller

Feiner Staub hat sich auf das Deckblatt des Koalitionsvertrages gelegt, er ist ja auch schon ein paar Monate alt. Zu dem meisten, was SPD, Grüne und FDP seither herausfordert - Russlands Überfall auf die Ukraine, explodierende Energiepreise, Angst vor dem Winter -, steht nichts in dem Vertrag. Und auch seine Überschrift ist schon fast in Vergessenheit geraten: "Mehr Fortschritt wagen", steht dick auf dem Deckblatt. Wie gut, dass der Kanzler am Donnerstag noch einmal daran erinnert hat.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Haushaltshelfer
Leben und Gesellschaft
Die besten Haushaltshelfer
Photovoltaik
Was Mini-Kraftwerke auf dem Balkon bringen
Oktoberfest 2022: Opening Day
Beobachtungen zum Oktoberfest
Die Wiesn ist in diesem Jahr irgendwie anders
München
Stichwort "Ingwer": Schuhbeck vor Gericht
Bürogebäude von ThyssenKrupp in Essen
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB