Landwirtschaft:Die Würde des Schweins

Lesezeit: 3 min

Landwirtschaft: So was gibt's auch: Ferkel mit Auslauf im Stroh, hier im Landkreis Osnabrück. Aber nur selten.

So was gibt's auch: Ferkel mit Auslauf im Stroh, hier im Landkreis Osnabrück. Aber nur selten.

(Foto: via www.imago-images.de/imago images/Countrypixel)

Pünktlich zum Bauerntag: Minister Cem Özdemir will ein Label einführen, das über die Haltung der Tiere informiert. Verbessert er damit auch deren Leben? Schön wär's.

Kommentar von Simon Groß

Schön, dass sich endlich mal etwas tut. Das werden all jene denken, denen das Schicksal von Millionen Tieren nicht völlig egal ist, die in Deutschland jedes Jahr qualvoll gemästet und geschlachtet werden. Landwirtschaftsminister Cem Özdemir (Grüne) plant, ein verbindliches Label für die Haltung von Masttieren einzuführen und auf den Verpackungen auszuweisen. Bei manchen weckt das die Hoffnung auf ein Ende der phlegmatischen Agrarpolitik in der Tierhaltung - pünktlich zum Deutschen Bauerntag, der an diesem Dienstag in Lübeck beginnt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Mornings; single
Liebe und Partnerschaft
»Was, du bist Single?«
Rüdiger Lange vom Deutschen Herzzentrum in München, 2015
Gesundheit
"Man sollte früh auf hohen Blutdruck achten"
Holding two wooden circles in the hands one face is sad the other one is smiling, porsitive and negative emotions, rating concept, choosing the mood; Flexibilität
Wissen
»Je flexibler Menschen sind, desto resilienter sind sie«
Cropped hand holding mirror with reflection of eye; selbstzweifel
Beziehung
"Es gibt keinen perfekten Zustand der Selbstliebe"
Salatsauce
Essen und Trinken
Die unterschätzte Kunst der Salatsauce
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB