Staatsbürgerschaft:Wer einen Beitrag leistet, gehört dazu

Lesezeit: 3 min

Staatsbürgerschaft: Da freute sich Kabarettist Emmanuel Peterfalvi, als er vom damaligen Hamburger Bürgermeister Olaf Scholz seine Einbürgerungsurkunde erhielt. Künftig sollen Menschen wie Peterfalvi nicht mehr allzu lange auf diesen Moment warten müssen.

Da freute sich Kabarettist Emmanuel Peterfalvi, als er vom damaligen Hamburger Bürgermeister Olaf Scholz seine Einbürgerungsurkunde erhielt. Künftig sollen Menschen wie Peterfalvi nicht mehr allzu lange auf diesen Moment warten müssen.

(Foto: Christian Charisius/picture alliance)

Innenministerin Nancy Faeser will Menschen mit Migrationsgeschichte schneller als bisher die deutsche Staatsangehörigkeit geben. Das sorgt für eine hitzige Debatte. Dabei führt sie nur einen überfälligen Auftrag aus.

Kommentar von Constanze von Bullion

Touché, getroffen, jetzt also der Aufschrei. Die Bundesinnenministerin will das Staatsangehörigkeitsrecht reformieren, und schon bricht im Land eine wütende Debatte los. Nur zu.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Migräne
Gesundheit
Dieser verdammte Schmerz im Kopf
Mature woman with eyes closed on table in living room; Mental Load Interview Luise Land
Psychische Gesundheit
"Mental Load ist unsichtbar, kann aber krank machen"
Altersunterschiede in der Liebesliteratur
Die freieste Liebe
Datenschutz
Staatliche Kontrolle durch die Hintertür
We start living together; zusammenziehen
Liebe und Partnerschaft
»Die beste Paartherapie ist das Zusammenleben«
Zur SZ-Startseite