Gastbeitrag:Fälscher der Geschichte

Lesezeit: 4 min

Gastbeitrag: Mahmud Abbas, Präsident der Palästinensischen Autonomiebehörde, während der Pressekonferenz nach dem Gespräch mit Bundeskanzler Olaf Scholz, 16. August 2022.

Mahmud Abbas, Präsident der Palästinensischen Autonomiebehörde, während der Pressekonferenz nach dem Gespräch mit Bundeskanzler Olaf Scholz, 16. August 2022.

(Foto: Imago/Janine Schmitz/photothek.de/Imago/photothek)

Die Holocaust-Entgleisung von Mahmud Abbas zeigt einmal mehr: Im Nahostkonflikt versuchen beide Seiten immer wieder, den Mord an sechs Millionen Juden für politische Zwecke zu missbrauchen.

Von Meron Mendel

Meron Mendel ist Professor für transnationale Soziale Arbeit und Direktor der Bildungsstätte Anne Frank in Frankfurt am Main.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Mutlose Mädchen
Wissen
»Die Töchter wollen nicht so ein Leben wie ihre erschöpften Mütter«
Menopause
Große Krise oder große Freiheit?
Erbschaft
Jetzt noch schnell das Haus verschenken
Medizin
Wie die Art der Geburt den Immunschutz prägt
Geheimdienste im Ukraine-Krieg
An der unsichtbaren Front
Zur SZ-Startseite