COP 27:Brasilien kann den Klimawandel nicht alleine aufhalten

Lesezeit: 2 min

COP 27: Er will den Amazonas vor Abholzung schützen - aber die Welt wird auch er damit nicht retten: Luiz Inácio Lula da Silva, Präsident von Brasilien, beim UN-Klimagipfel.

Er will den Amazonas vor Abholzung schützen - aber die Welt wird auch er damit nicht retten: Luiz Inácio Lula da Silva, Präsident von Brasilien, beim UN-Klimagipfel.

(Foto: Christophe Gateau/dpa)

Große Erleichterung: Lula da Silva kommt zur UN-Klimakonferenz und rettet den Amazonas! Doch auf dem Regenwaldschutz darf sich die Welt nicht ausruhen. Der Westen übt sich in Südamerika schon viel zu lange in klimapolitischer Doppelmoral.

Kommentar von Christoph Gurk

Für viele, die sich um die Zukunft des Planeten und der globalen Klimapolitik Sorgen machen, gibt es immerhin einen Hoffnungsschimmer: dass auf der Klimakonferenz in Ägypten jetzt auch Luiz Inácio Lula da Silva zu Gast ist, der frisch gewählte Präsident von Brasilien.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Migräne
Gesundheit
Dieser verdammte Schmerz im Kopf
Medizin
Ist doch nur psychisch
Digitalisierung
KI, unser Untergang?
Young man have bath in ice covered lake in nature and looking up.; Kaltwasserschwimmen
Gesundheit
"Im kalten Wasser zu schwimmen, ist wie ein sicherer Weg, Drogen zu nehmen"
We start living together; zusammenziehen
Beziehung
"Die beste Paartherapie ist das Zusammenleben"
Zur SZ-Startseite