Landwirtschaft:Weniger Vieh, mehr Pflanzen

Lesezeit: 3 min

Landwirtschaft: Rinder benötigen viel Wasser und Futter. Würde allein in Deutschland der Fleischkonsum halbiert, entstünden deutlich weniger Treibhausgas-Emissionen.

Rinder benötigen viel Wasser und Futter. Würde allein in Deutschland der Fleischkonsum halbiert, entstünden deutlich weniger Treibhausgas-Emissionen.

(Foto: Bernd Wüstneck/dpa)

Das heutige Agrarsystem leistet enorm viel, verursacht aber ein Viertel der globalen Treibhausgas-Emissionen. Erzeugung und Ernährung müssen deshalb grundlegend umgestellt werden.

Gastbeitrag von Hermann Lotze-Campen

Hermann Lotze-Campen leitet die Forschungsabteilung Klimaresilienz am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) und ist an der Humboldt-Universität in Berlin Professor für Nachhaltige Landnutzung und Klimawandel.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Politische Gefangene Maria Kolesnikowa in Belarus
"Dieser ständige Druck wirkt sich auf die Gesundheit aus"
Smiling women stretching legs on railing; Dehnen
Gesundheit
"Der Schlüssel zu mehr Beweglichkeit ist der hintere Oberschenkel"
Krieg in der Ukraine: Zerstörte Panzer bei Kiew
Krieg gegen die Ukraine
Die besondere Expertise des BND
Interview mit Sido
"Mein Problem war selbst für die Profis relativ neu"
Woman Soaking Feet in Basin; Fußgesundheit
Gesundheit
"Ein Fuß muss täglich bis zu 1000 Tonnen tragen"
Zur SZ-Startseite