Schlacht um den Donbass:Die Chance, dass die Ukraine diesen Krieg gewinnt, tendiert gegen null

Lesezeit: 3 min

Schlacht um den Donbass: Die Abnutzungsschlacht: Zerstörter russischer Panzer in der Ukraine.

Die Abnutzungsschlacht: Zerstörter russischer Panzer in der Ukraine.

(Foto: IMAGO/Nicola Marfisi/IMAGO/UIG)

Das Gemetzel in der Ukraine wird wohl erst enden, wenn einer der beiden Gegner im Wortsinn ausgeblutet ist. So, wie es derzeit aussieht, wird das nicht Russland sein.

Kommentar von Tomas Avenarius

Unbedingt Kurs halten im Ukraine-Konflikt: So fordert es der Bundeskanzler. Bei den Sanktionen, den Waffenlieferungen, den Finanzhilfen, "bis Putin seine kolossale Fehleinschätzung endlich erkennt". An Eindeutigkeit lässt Olaf Scholz es nicht fehlen. Nur, worauf genau hofft er? Die kolossale Fehleinschätzung einzusehen, würde bedeuten, dass Wladimir Putin seinen Angriffskrieg abbricht, dass er sich mit seinem ukrainischen Gegenspieler Wolodimir Selenskij an den Verhandlungstisch setzt. Warum aber sollte der russische Kriegsherr das in absehbarer Zeit tun?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Zum Tod von Olivia Newton-John
Rieselndes Silber, warm leuchtendes Gold
SZ-Magazin
Shane MacGowan im Interview
"Ich habe nichts verpasst"
Entertainment
"Was wir an Unsicherheit und Komplexen haben, kann ein krasser Motor sein"
Rüdiger Lange vom Deutschen Herzzentrum in München, 2015
Gesundheit
"Man sollte früh auf hohen Blutdruck achten"
"Herr der Ringe" vs. "Game of Thrones"
Wenn man eine Milliarde in eine Serie steckt, braucht man keine Filmemacher mehr
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB