Twitter:Mit Musk versinkt Twitter in der Bedeutungslosigkeit

Lesezeit: 2 min

Proteste wie die in Teheran sind über Plattformen wie Twitter organisiert worden. Welche Funktion Twitter unter dem neuen Eigentümer Musk haben wird, ist noch unklar. (Foto: Uncredited/dpa)

Besorgt und fasziniert blickt die Welt darauf, was Elon Musk mit dem Unternehmen vorhat. Die Twitter-Apokalypse naht. Also: Wohin jetzt?

Kommentar von Meredith Haaf

Twitter, das unter seinem neuen Eigentümer Elon Musk technisch und wirtschaftlich in Hochgeschwindigkeit an die Wand fährt, gilt vielen als negatives Paradigma des digitalen Zeitalters, als problematische Maschine der Zwietracht und des Meinungsaktivismus. Die Befürchtung, dass Musk die Plattform in genau diesem Sinn zu seiner politischen Waffe umbauen wird, ist berechtigt. Doch der eigentliche Schaden, der gerade entsteht, liegt woanders und ist mindestens so gravierend.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusMeinungTwitter und unsere Zukunft
:Stoppt Elon Musk

Twitter ist in den Händen eines Menschen, der sich schwertut, wahr von falsch zu unterscheiden. Es ist an uns allen, jetzt das Schlimmste zu verhindern.

Gastbeitrag von Julia Jäkel

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: