Afghanistan:Ein Land fällt zurück in die Finsternis

Lesezeit: 2 min

Afghanistan: Sie legen die Scharia auch im Jahr 2022 mittelalterlich aus: die Taliban, hier in Gestalt von Sicherheitskräften an einer Straßenkontrolle in Dschalalabad.

Sie legen die Scharia auch im Jahr 2022 mittelalterlich aus: die Taliban, hier in Gestalt von Sicherheitskräften an einer Straßenkontrolle in Dschalalabad.

(Foto: -/AFP)

Erstmals seit ihrer Machtübernahme haben die Taliban einen Mann öffentlich hingerichtet. Das Regime macht den Menschen in Afghanistan ein Leben in Würde unmöglich. Es scheint nur einen realistischen Ausweg zu geben, und der wird alles erst einmal schlimmer machen.

Kommentar von Tobias Matern

Es klang wie die Einladung zu einem Fest. Die Taliban hatten in einer Provinz im Südwesten Afghanistans alle Bürger einer Stadt aufgerufen, "uns auf dem Sportplatz zu treffen". Dem Aufruf folgten am Mittwoch viele Bewohner. Statt ein Spiel zu veranstalten, ließen die Taliban dort öffentlich einen Mann exekutieren. Die Zeit in Afghanistan steht nicht still. Die Taliban drehen die Uhren zurück.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Die Performerin und Choreografin Florentina Holzinger
Kunst
»Sich über Scham hinwegzusetzen hat etwas Ermächtigendes«
Pressearbeit von Sicherheitsbehörden
Punktgewinne gegen die Wahrheit
Brainfood
Essen und Trinken
»Was wir essen, wirkt sich unmittelbar auf unser Gehirn aus«
Das stumme Mädchen
Internet
Das stumme Mädchen
Covid-19
30 Jahre alt - und das Immunsystem eines 80-Jährigen?
Zur SZ-Startseite