Kolumne:Außer Kontrolle

Kolumne: Stets haftete den populistischen Auftritten von Boris Johnson etwas clownesk Spektakelhaftes an.

Stets haftete den populistischen Auftritten von Boris Johnson etwas clownesk Spektakelhaftes an.

(Foto: Tolga Akmen/AP)

Ein lichtes Paradies hatten die Brexit-Demagogen um Boris Johnson einst versprochen. Und nun? Wandern Firmen ab, steigen die Lebensmittelpreise, wird das Benzin knapp. Wie die Wirklichkeit den Populismus einholt.

Kolumne von Carolin Emcke

Es lohnt ein Blick zurück. Wie alles begann. Mit welch unerfüllbaren Versprechen, mit welch entgrenzten Fantasien und Ressentiments gegen Europa mobilisiert wurde. Mit welch rhetorischer Camouflage ausgerechnet jene Bürger und Bürgerinnen zur Zustimmung zum Brexit verführt werden sollten, die unter den sozialen und ökonomischen Folgen dieser Entscheidung am meisten würden zu leiden haben.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
First morning sunlight; selbstliebe
SZ-Magazin
»Wir verlangen vom Partner, dass er kompensiert, was wir in uns selbst nicht finden«
Deutsche Welle Standort Berlin
Deutscher Auslandssender
Ein Sender schaut weg
Relaxing moments in a hammock; epression
SZ-Magazin
»Der nichtdepressive Partner zerbricht leicht an der Belastung«
Alpen: Fernblick über das Balderschwanger Tal
Corona-Pandemie
Warum der Alpenraum ein Impfproblem hat
Das eigene Leben
Corona-Pandemie
"Für einen Patienten, der sich weigert, würde ich nicht kämpfen"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB