bedeckt München

Kolumne:Das Schicksalsdatum der Deutschen

Philipp Scheidemann ruft die Republik aus, 1918

Philipp Scheidemann ruft von einem Balkon des Reichstagsgebäudes die Republik aus am 9. November 1918 (rechts auf dem Balkon mit ausgestrecktem Arm).

(Foto: SZ Photo)

Der 9. November erzählt von hellen und dunklen Seiten der deutschen Geschichte und von begnadeten demokratischen Außenseitern.

Von Heribert Prantl

Der 9. November ist ein deutscher Jubeltag. Der 9. November ist ein deutscher Trauertag. Am 9. November zeigen sich Glanz und Elend der deutschen Geschichte. An diesem Tag im Jahr 1848 wurde der demokratische Volkstribun und Freiheitsheld Robert Blum vom Militär des Habsburger Kaiserreichs ermordet. An diesem Tag im Jahr 1918 rief Philipp Scheidemann die deutsche Republik aus. An diesem Tag im Jahr 1923 putschte Adolf Hitler in München. An diesem Tag im Jahr 1938 fielen die Nazis in der Pogromnacht über die Juden her. An diesem Tag im Jahr 1939 war der Versuch des Widerstandskämpfers Georg Elser, Adolf Hitler zu töten, gescheitert. An diesem Tag im Jahr 1989 fiel, nach einer missglückten Presseerklärung von Günter Schabowski, die Berliner Mauer.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Ministerpräsident Bodo Ramelow
Clubhouse
Bodo Ramelow hätte es besser wissen können
Wirecard
Catch me if you can
Relationship problems, autumn park; selbsttäuschung
Partnerschaft
"Bin ich authentisch oder fange ich an zu täuschen?"
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
Republikaner Trump McConnell
USA
Die Republikaner bekommen nun die Quittung
Zur SZ-Startseite