Erderwärmung:Was die aktuellen Klimarekorde für die Welt bedeuten

Erderwärmung: Die Oberflächentemperatur der Ozeane hat neue Rekordwerte erreicht.

Die Oberflächentemperatur der Ozeane hat neue Rekordwerte erreicht.

(Foto: K.C. Alfred/dpa)

Vor lauter Krisen nimmt die Öffentlichkeit kaum noch Notiz von der wohl größten Herausforderung. Dabei würde so vieles leichter, gelänge es, die Erderhitzung zu mildern. Die Zeit drängt.

Kommentar von Christoph von Eichhorn

Man kann den Klimawandel jetzt schmecken. Dazu muss man nur in einen Supermarkt gehen und ein x-beliebiges Olivenöl kaufen. Die Chancen sind groß, dass es ranzig, stichig oder "schlammig" schmeckt, wie die Stiftung Warentest diese Woche mitteilte, jedenfalls meist deutlich schlechter als eines derselben Marke noch vor einigen Jahren. Extreme Hitze, Wassermangel, Schädlinge und andere Folgen der Erderwärmung setzen Olivenbäumen im Mittelmeerraum zu. All das hat das Produkt zugleich innerhalb von zwei Jahren um rund 70 Prozent verteuert.

Zur SZ-Startseite
Klimamonitor_Relaunch_Teaser

Klimakrise
:Der SZ-Klimamonitor

Wie wir Menschen die Erde zerstören - und wie wir sie noch retten können. Die wichtigsten Daten und Hintergründe zur größten Krise der Welt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: