Erderhitzung:Der Westen wiederholt gerade alte Fehler beim Klimaschutz

Lesezeit: 2 min

Erderhitzung: Deutschland 2022: Tankrabatt statt Veränderung

Deutschland 2022: Tankrabatt statt Veränderung

(Foto: Imago)

Egal, was die Klimakonferenz in Ägypten sagen oder beschließen mag, der Run auf Öl und Gas ist immer verheerender. Schuld daran sind Länder wie Deutschland, denen der Status quo wichtiger ist als die Zukunft.

Kommentar von Christoph von Eichhorn

Anspruch und Wirklichkeit klaffen in der Klimapolitik ziemlich oft auseinander. Aber derart krass wie dieser Tage war die Diskrepanz wohl selten. Während gerade Regierungen auf der Klimakonferenz COP27 in Ägypten um geringste Einsparungen von Treibhausgas ringen, gieren sie gleichzeitig so weiträumig und intensiv nach fossilen Energieträgern, als gebe es kein Morgen. Ein paar Beispiele? Senegal möchte künftig Erdgas exportieren, Mosambik ins Flüssiggasgeschäft einsteigen. Ecuador denkt über neue Öl-Lizenzen nach. Die Demokratische Republik Kongo will in einem der biologisch wertvollsten Feuchtgebiete der Erde nach Bodenschätzen bohren lassen. Ausgerechnet der Kontinent, der die Konferenz zum Schutz des Klimas ausrichtet, könnte zum Schauplatz eines neuerlichen fossilen Rauschs werden, der die Atmosphäre weiter zerstört.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Die Performerin und Choreografin Florentina Holzinger
Kunst
»Sich über Scham hinwegzusetzen hat etwas Ermächtigendes«
Portrait of Happy Woman Holding Flowers and Using a Mobile Phone Outdoors; alles liebe
Dating
"Haarlänge, Brustgröße und Gewicht stehen im Vordergrund"
Datenschutz
Staatliche Kontrolle durch die Hintertür
Erzbistum Vaduz
Im dunklen Hinterhof der katholischen Kirche
Covid-19
30 Jahre alt - und das Immunsystem eines 80-Jährigen?
Zur SZ-Startseite