bedeckt München 21°

Afghanistan:Ich habe keine Brunnen gebohrt. Ich habe gekämpft

Deutsche Bundeswehr Soldaten bei einer Gedenkzeremonie am Ehrenhain im Feldlager Camp Marmal Masar-e Scharif. 29.04.2021

Wir fühlten uns gebunden, auf zweifache Weise: Deutsche Bundeswehr Soldaten im Feldlager Camp Marmal Masar-e Scharif.

(Foto: imago images/photothek)

Es war unser aller Krieg in Afghanistan, aber in Deutschland wollte ihn niemand wahrhaben. Viele Soldaten fühlen sich verheizt. Hat sich der Einsatz gelohnt? Ein Fallschirmjäger zieht Bilanz.

Gastbeitrag von Johannes Clair

Der Gesang des Muezzins verstummte, sofort knallte es wieder. "Scheiße, immer pünktlich nach dem Gebet!", brüllte einer von uns durch den Gefechtslärm. Den Kopf über dem Sandwall und mit der Waffe im Anschlag versuchten wir, den Gegner auszumachen. In unser Gewehrfeuer mischten sich Salven fremder Waffen. "Die afghanische Armee unterstützt uns!", rief unser Gruppenführer. Die Verbündeten waren rechts von uns in Stellung gegangen, sie wurden von belgischen Soldaten angeleitet. Als schließlich unsere Panzerhaubitze aus dem Feldlager feuerte, kauerten wir auf dem sandigen Boden; ihre Geschosse flogen heulend über unsere Köpfe und schlugen krachend an einer Baumgruppe ein, von der aus wir beschossen worden waren. Stille. Über Funk hörten wir einen der Belgier: "We saw two of them at the trees. There's only a hole now." Jubel in unserer Stellung.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Paul Maar
SZ-Magazin
»Ich war der Prinz aus dem Märchen«
Liebes PictureDesk,
die Fotos bitte in die Ligthbox S3 stellen, 
Bilder zeigen den neuen... Panzer.
Fotograf ist Mike Szymanski.
Schützenpanzer Puma und Menschen
Bundeswehr
Fürchtet euch nicht
FILE PHOTO: Anti-Mafia police wearing masks to hide their identity, escort top Mafia fugitive Giovani Brusca May..
Mafia-Killer in Italien
Das "Schwein" ist frei
Steve Blame - Pressebilder zu seinem neuen Podcast; hat der Interviewer bekommen; kosten nix
Ex-MTV-Moderator Steve Blame
"Die sieben Jahre bei MTV waren die belanglosesten meines Lebens"
Wirtschaft
Wird München das neue Silicon Valley?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB